Erstellt am 06. August 2014, 05:01

von Jochen Schütz

Sulyok in Hochform. Tolle Ergebnisse / Die LMB-Radtruppe zeigte in Schlaining beim Friedensmarathon eine starke geschlossene Mannschaftsleistung.

Zufrieden. Rudi Lang freute sich über seine Leistung und riss beim Überqueren der Ziellinie die Hände in die Höhe.  |  NOEN
Am Sonntag fand zum 21. Mal der Friedensradmarathon statt. Bei heißem und schwülem Wetter gab es drei anspruchsvolle Strecken durch das Südburgenland für die Athletinnen und Athleten zur Auswahl. Ebenso wie im Vorjahr wurde auch heuer eine Schleife durch Ungarn über Szombathely gefahren.

Am Start des ausgezeichnet organisierten Bewerbs waren über 500 Athletinnen und Athleten. Mannschaftskapitän Rudi Lang war auf den 145 Kilometern schnellster LMBler und konnte einen ausgezeichneten 14. Rang in der AK3 einfahren.

Auf der Classic-Strecke entwickelte sich ein schwieriges und unübersichtliches Rennen, da das Feld durch das hohe Tempo von Beginn an in Kleingruppen auseinandergerissen wurde. Erich Graf lieferte einen soliden 25. Rang ab. Für einen Heimsieg sorgte Franz Sulyok. Er erwischte einen ausgezeichneten Tag und gewann souverän die AK5.