Erstellt am 25. November 2015, 11:07

Raidinger sind sich mit Legionären einig. 2. Klasse Mitte / Die Verantwortlichen des ASK Raiding sind sich finanziell mit zwei Zugängen einig, es fehlen nur die Formalitäten. Die Vereinsverantwortlichen des ASK Raiding stehen vor der Verpflichtung zweier Legionäre.

 |  NOEN

Die Vereinsverantwortlichen des ASK Raiding stehen vor der Verpflichtung zweier Legionäre. Namen werden noch keine genannt, da aktuell die Formalitäten fehlen. Obmann Christian Zimmer erklärte trotz verschwiegenen Namen die derzeitige Situation bei seinen Raidingern: „Am Samstag ist alles offiziell. Die beiden Neuen kommen bereits auf unsere Weihnachtsfeier, wo sie auch gleichzeitig vorgestellt werden.“ Laut Zimmer war ein Knipser in der Offensive bitter nötig, denn die jungen Spieler in den Reihen des ASK waren schon am Verzweifeln, da ihr Kampf im Mittelfeld von Woche zu Woche nicht belohnt wurde. Nach langer Suche und vielen Gesprächen durfte sich der Obmann aber glücklich schätzen, diese beiden Akteure zu verpflichten.

Zu den Personalien Endre und Gabor Herczeg äußerte sich Zimmer wie folgt: „Die beiden mussten gehen, da es finanziell einfach nicht möglich ist, die Brüder zu halten und noch zwei weitere Legionäre in der Offensive zu verpflichten.“ Den Herczeg-Brüdern musste auch noch Defensivmann Daniel Pinter folgen. Sonst soll laut Zimmer alles beim Alten bleiben, keine weiteren Akteure werden mehr abgegeben.