Erstellt am 08. Februar 2012, 00:00

Raus aus der Krise. SPORTKEGELN / Mit dem Derbysieg katapultierte der SKC Ritzing die SpG Deutschkreutz ins untere Tabellendrittel.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON JOCHEN SCHÜTZ

Am vergangenen Samstag stand das große Bezirksderby im Kegelsport – SKC Sonnensee Ritzing gegen die SpG ASKÖ-Union Deutschkreutz – am Tagesprogramm. Für beide Teams kam das Derby genau richtig, um wieder das notwendige Selbstvertrauen für die restlichen sechs Meisterschaftsrunden zu tanken.

Die Mannschaftskegel  machten den Unterschied

 

Für die Hausherren holten Nemeth Csongor, Thomas Bauer und György Pinter die Mannschaftspunkte. Für die SpG Deutschkreutz gewannen Sondor Szabo, Zsolt Pete und Roland Galos ihre Begegnungen. Somit stand es also 3:3. Die Gastgeber hatten aber mit 3391:3368 Kegel die Nase um 23 Kegel vorne. Somit gingen die Ritzinger mit einem 5:3 Sieg von der Kegelbahn nach Hause. Mit dem Erfolg machte der SKC Ritzing auch einen großen Sprung in der Tabelle – 13 Punkte bedeuten für Peter Friedberger und Co. den vierten Tabellenplatz. Die SpG Deutschkreutz steht momentan auf der anderen Seite der Tabelle. Mit acht Punkten belegen Roland Galos und Co. den achten Rang, sie stehen damit kurz vor einem Relegationsplatz. In der vierten Runde der Frühjahrssaison kommt auf beide Bezirksvereine ein hartes Stück Arbeit zu. Ritzing muss auswärts gegen den Serienmeister antreten und die SpG Deutschkreutz muss im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Wien bestehen. Punkten ist da schon Pflicht.