Erstellt am 21. Dezember 2013, 23:59

Real ein Leben lang. Mein Lieblingsklub / Unsere Fußballer aus der Region verraten, wem sie die Daumen drücken. Diesmal: Manuel Halper (Stoob) und Manuel Frech (Horitschon).

 |  NOEN
Von Dieter Dank

In den Augen von Horitschons Manuel Frech und Stoobs Manuel Halper sind die „Galaktischen“ einfach der „geilste Klub der Welt“. Schon immer sind beide eingefleischte Fans der Madrilenen. Über den absoluten Lieblingsspieler am Feld und auch abseits des Rasens gibt es für die beiden keine geteilten Meinungen. „Seine Spielweise ist wie von einem anderen Planeten“, schwärmt Halper über Superstar Cristiano Ronaldo in höchsten Tönen. Als Vorbild nimmt sich Frech aber den spanischen Nationalspieler Sergio Ramos: „Da er dieselbe Position wie ich spielt, kann ich mir noch einiges von ihm abschauen.“ Aus vergangenen Tagen blieb dem Duo vor allem David Beckham im Gedächtnis. Die Freistoßkünste der Legende waren einzigartig und verzauberten die beiden immer wieder. Sehr optimistisch blicken die beiden Kickertalente auf die aktuelle Primera Division und auf das bevorstehende Champions League Viertelfinale gegen Schalke. „Der geringe Rückstand in der Tabelle kann mit Leichtigkeit noch aufgeholt werden“, so Halper über den bisherigen Saisonverlauf.

Frech setzt sogar noch einen drauf: „Real gewinnt zudem auch noch die CL und die Copa del Rey zum Triple-Erfolg. Beide waren bis jetzt noch nicht im altehrwürdigen San Bernabeu, um dem weißen Ballett einen Besuch abzustatten. Doch stöbern die beiden schon jetzt im Internet nach einem ansprechenden Reiseangebot. Im Frühjahr wollen Halper und Frech ihren Idolen endlich live auf die Beine schauen. Das Highlight der beiden war die Verpflichtung von Cristiano Ronaldo. „Es gehört sich einfach, dass der beste Spieler auch beim besten Verein spielt“, teilen beide mit.

Real-Fans. Seit Manuel Halper und Manuel Frech (v.l.) denken können, sind sie Fans des weißen Balletts.

Dank