Erstellt am 29. April 2015, 08:45

von Michael Heger

Hochstaffl: "Wir konzentrieren uns auf den Titel". Ritzing-Manager Robert Hochstaffl stellte sich vor der Doppelrunde den Fragen zur derzeitigen Lage seines Klubs.

Erfolgreich. Ritzing-Manager Robert Hochstaffl (l.) und Trainer Stefan Rapp wollen den Ostliga-Titel um jeden Preis nach Ritzing holen.  |  NOEN, zVg

BVZ: Was wohl die meisten Fußball-Fans vor dem 30. April – da sollten die Ergebnisse der 1. Instanz feststehen – interessiert: Wie sieht es in Sachen Bundesliga-Lizenz für den SC Ritzing aus?

Robert Hochstaffl: Unser Obmann ist in ständigem Kontakt mit der Bundesliga und mit den Sponsoren. Ende April endet die erste Instanz, dann wissen wir mehr. Das Trainerteam und ich konzentrieren uns nur auf den sportlichen Erfolg, wir wollen mit dem Titel die sportliche Basis für den möglichen Aufstieg setzen. Wir sind total darauf fokussiert, die Tabellenführung bis zum Ende der Saison zu behaupten.

Wie sind Sie derzeit sportlich mit Ihrer Mannschaft zufrieden?

Trotz der vielen Langzeit-Verletzten haben wir im Frühjahr ordentlich punkten können. Spielerisch sind wir momentan nicht so zufrieden, das ist aber vor allem den langwierigen Verletzungen von Leistungsträgern geschuldet. Wenn jetzt alle Spieler langsam zurückkommen, wird auch die spielerische Linie wieder in unser Spiel zurückkehren.

"Werden uns in jedem Mannschaftsteil verstärken müssen"

In welche Richtung(en) planen Sie für die nächste Saison, Regionalliga oder Bundesliga?

Ich plane derzeit nur für den Fall des Aufstiegs. Es sind schon Gespräche mit möglichen neuen Spielern geführt worden. Im Grunde genommen bin ich fast fertig, das Schwierige ist nur, dass die meisten dieser Spieler natürlich auch für viele andere Vereine in Österreich und im Ausland sehr interessant sind.

Wie viele Kicker werden im Falle eines Aufstiegs kommen?

Wir werden uns sicher in jedem Mannschaftsteil verstärken müssen. In der Sky Go Ersten Liga braucht man einen größeren, qualitativ breiteren Kader als in der Regionalliga.

"Das Sportliche steht an oberster Stelle"

Wen erwarten Sie als Gegner in der Relegation?

Das wird mit ziemlicher Sicherheit Austria Klagenfurt sein. Eine starke Mannschaft mit einem sehr großen Kader und großen Ambitionen.

Wird der SC Ritzing heuer Meister?

Das wollen wir unbedingt und es sieht von den Punkten her auch gut aus. Wir wollen unser sportliches Ziel erreichen, ungeachtet aller anderen Dinge wie Relegation oder Lizenz. Das Sportliche steht an oberster Stelle und darauf liegt ganz klar unser Fokus.