Erstellt am 16. März 2015, 15:57

von Bernhard Fenz

SC Ritzing: Fotofinish um Lizenzantrag. Später als erhofft sind am Montagnachmittag die noch fehlenden Bestätigungen einiger Spieler eingetroffen, die für den Bundesliga-Lizenzantrag 2015/2016 notwendig sind.

SC Ritzing  |  NOEN, BVZ
Deshalb wird es nun ein zeitlich ganz enges Rennen. Aktuell befindet sich Obmann Harald Reißner am Weg Richtung Wien, bis 17 Uhr hat dann der Antrag in der Bundesliga-Geschäftsstelle eingebracht zu werden. Ein Fotofinish kündigt sich an.
 
Bis heute, Montag, wartete der Ritzing-Boss auf alle Unterschriften der Spieler. Hintergrund: Von dem einen oder anderen Kicker fehlten noch unterschriebene und als sogenannte A-Kriterien notwendige Bestätigungen. Reißner: „Dabei muss etwa mit der Unterschrift klargestellt sein, dass die Spieler nur einen Arbeitsvertrag haben, oder dass sie bis 31. Dezember ihr Geld bekommen haben.“

Das sei laut dem Boss auch in der Tat so („Sonst hätten wir ja das Insolvenzverfahren nicht abschließen können, wenn das nicht längst geregelt wäre.“), das Problem an der Sache sei aber ein anderes: „Es gibt Manager und Spieler, die aufgrund des Tabellenplatzes und unserer sportlichen Situation glauben, jetzt noch Vertragsinhalte entsprechend korrigieren zu können – und die deshalb nun nicht unterschreiben. Ich lasse mich aber ganz sicher nicht erpressen.“

Gegen 15.30 Uhr kam nun die letzte Bestätigung, danach setzte sich Reißner ins Auto und machte sich auf den Weg nach Wien. Bis 17 Uhr muss der Antrag eingebracht werden, davor gilt es aber auch noch, die frischen Wirtschaftsprüfberichte zu holen. Ein Wettlauf gegen die zeitliche Frist kündigt sich an, wir werden Sie über den Ausgang informieren.