Erstellt am 02. Mai 2012, 00:00

Relegation geschafft. KEGELN / Der SKC Kleinwarasdorf sicherte sich am Wochenende in souveräner Manier das Ticket für die 1. Bundesliga.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON JOCHEN SCHÜTZ

Am Samstag um fünf Uhr morgens reiste ein Bus mit 35 Personen von Kleinwarasdorf nach Micheldorf in Oberösterreich, um die Relegation um den Aufstieg in die 1. Bundesliga der Herren zu bestreiten. Die Konkurrenten um die drei heiß begehrten Tickets waren KSG GFM Steyr, KSK Austria Krems und der Top-Favorit SKC Bergfalken Koblach. Die Veranstaltung wurde im Turniermodus ausgetragen.

„Die Stimmung war  einfach unglaublich“

 

In spannenden Duellen sicherten sich die Mannen um Obmann Othmar Janits den souveränen ersten Platz und den damit verbundenen Aufstieg in die 1. Bundesliga der Herren. Nach der Veranstaltung überreichte Obmann Janits der Mannschaft einen selbst gefertigten Meisterteller und stattete die mitgereisten Fans und seine Mannschaft mit Meisterleiberl aus. Spieler Christian Pinter meinte nach der Veranstaltung: „Es war einfach nur geil. Die Stimmung war einfach unglaublich. Die gefüllte Halle feuerte die Spieler an. Das war schon ein tolles Gefühl. Wir sind unserer Favoritenrolle gerecht geworden und freuen uns einfach total über den Aufstieg“, so Christian Pinter. Und weiter: „Der Bus bebte bei der Heimfahrt und es wurde ausgiebig mit unseren Fans gefeiert.“

Am Tag danach hatten die Kleinwarasdorfer gleich wieder was zu feiern. Denn Martin Janitsch und der Ritzinger Michael Wessely holten im Doppelbewerb den Staatsmeistertitel in der Nachwuchs-Bundesliga. Somit ging für den SKC Kleinwarasdorf ein tolles Wochenende mit zwei Titeln und zwei Feiern zu Ende.