Erstellt am 02. Januar 2013, 00:00

Ritzing bittet zum Tanz. VINEA-Hallenturnier / Der SC Ritzing/Unterfrauenhaid veranstaltet am 5. Jänner seinen alljährlichen Bandenzauber in der Indoor-Halle.

Von Michael Heger

Das dritte und letzte Hallenturnier für Kampfmannschaften im Bezirk Oberpullendorf wird am 5. Jänner in der Ritzinger Indoor-Halle ausgetragen.

Regionalligist SC Ritzing/Unterfrauenhaid lädt zum VINEA-Hallenturnier. Das Turnier wird an einem Tag ausgetragen. Das Starterfeld, das Manager Norbert Hofer zusammenstellte, kann sich durchaus sehen lassen. Neben Gastgeber Ritzing tritt mit dem SC/ESV Parndorf noch ein zweiter Regionalligist an. Das ist aber nicht irgendeiner, sondern der aktuell Zweitplatzierte der Regionalliga Ost und Topfavorit auf die Relegation für die Erste Liga. Aus der BVZ Burgenlandliga war ursprünglich der ASK Horitschon als Teilnehmer geplant, die Truppe von Ex-Ritzing-Trainer Franz Ponweiser sagte aber wegen akuten Spielermangels ab. Somit fehlte Hofer neben den oben genannten Mannschaften, dem SC Oberpullendorf, FC Deutschkreutz und Unterfrauenhaid/Ritzing 1b ein sechstes Team für sein Turnier.

Neusiedl sagte in  letzter Minute zu

Hofers Suche nach einem Ersatz im Oberpullendorfer Bezirk blieb erfolglos. Der SV Draßmarkt, der bisweilen auch noch auf der offiziellen Auslosung steht, zeigte die Bereitschaft, musste aber feststellen, dass an diesem Tag zu viele Spieler abwesend wären. Als verfrühtes Weihnachtsgeschenk für Hofer sagte dann doch noch der SC Neusiedl sein Antreten zu. Die Seestädter treten in Gruppe B gegen den Parndorf und Unterfrauenhaid/Ritzing 1b an. In Gruppe A treffen Oberpullendorf, Deutschkreutz und Gastgeber Ritzing aufeinander. Leider bedeutet das Teilnehmen von Neusiedl eine Abwertung des Turniers. Da der SV Draßmarkt als Teilnehmer auf der Turniermeldung stand, fällt dieser nun aus der Wertung. Das heißt, anstelle der fünf Punktebesten werden nun nur vier Mannschaften herangezogen, der Wert aber durch fünf dividiert. Somit geht es für die Teilnehmer um weniger Masters-Punkte. Für Neusiedl selbst wird das Turnier sowieso nur ein Ausflug mit Bewegungstherapie, denn durch diese Situation können die Nordburgenländer keine Punkte in Ritzing mitnehmen. Sollten sie unter die ersten drei kommen, fallen die Punkte einfach aus der Wertung.

Trotzdem ist aufgrund der teilnehmenden Mannschaften ein sportlich hochwertiges Turnier zu erwarten. Los geht es um 13 Uhr mit dem Duell zwischen dem SC Ritzing/Unterfrauenhaid und dem FC Deutschkreutz.