Erstellt am 12. August 2014, 20:43

von APA/Red

Finanzielle Ungereimtheiten - Reiszner widersprach. Ritzing-Obmann Reiszner hat den Anschuldigungen am Dienstag "entschieden" widersprochen.

Harald Reiszner (r.), Obmann des SC Ritzing, mit seinem Klubmanager Robert Hochstaffl. Letzterer kümmert sich seit eineinhalb Jahren um die sportlichen Belange.  |  NOEN, Otto Gansrigler
"Alle unsere Spieler wurden seit Aufnahme des Profibetriebs bei der Firma Intrepid GmbH im Burgenland ordnungsgemäß angemeldet und auch abgerechnet. Die oben genannten Spieler haben zum heutigen Stand keine Forderungen gegenüber dem Verein oder der Gesellschaft", schrieb Reiszner in einer Stellungnahme.

Weiter heißt es in dieser Pressemitteilung Reiszners: "Dies beweist auch die Tatsache, dass im kürzlich eröffneten Sanierungsverfahren keine Forderungen seitens dieser Spieler angemeldet wurden. Als Ziel dieser Attacke kann ich nur annehmen, dass es sich um verletzten Stolz dieser Spieler handelt, weil sie in den Kaderplanungen des SC Ritzing keine Rolle mehr spielen. Es besteht ganz klar die Absicht dem Verein zu schaden, daher behalte ich mir rechtliche Schritte gegen diese Spieler vor."