Erstellt am 20. Oktober 2010, 00:00

Ritzing kann doch noch gewinnen. REGIONALLIGA OST Der slowakische Legionär Tomas Horvath war mit seinen drei Treffern der Vater des Erfolgs.

So wird es gemacht. Ritzing-Trainer Franz Ponweiser und sein Co-Trainer Gerhard Hellmann hatten allen Grund zum Jubeln.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON OTTO GANSRIGLER

COLUMBIA - RITZING 1:3.  Nach einer sehr mageren ersten Spielhälfte ging es in Hälfte zwei mit einem Paukenschlag los. Schon nach 20 Sekunden traf Tomas Horvath nach toller Vorarbeit von Peter Brezik zum 1:0. Dann drückte aber Columbia auf das Tempo. Nach einer Standardsituation glichen die Heimischen aus. Mario Lösch fälschte einen Nemetschek-Freistoß unhaltbar ab. Anschließend hielt Hannes Weninger sein Team mit zwei Glanzparaden im Spiel.

„In Halbzeit zwei spielten wir die Konter perfekt zu Ende“, erklärte Franz Ponweiser. Der eingewechselte Philipp Klemen setzte Horvath ein und dieser traf zur erneuten Führung für Ritzing. In der Nachspielzeit legte Horvath nach Niklas-Zuspiel ein Tor nach. Zuerst hielt Keeper Siebenhandl noch Horvaths Kopfball, der traf aber den Nachschuss.