Erstellt am 20. Juli 2011, 00:00

Routinier für Routinier. 2. LIGA MITTE / Mario Adamcik soll den Abgang von Alexander Martna in Draßmarkt vergessen machen.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL HEGER

Lange war es ein Reizthema in Draßmarkt, ein Nachfolger im Angriff für Alexander Martna sollte unbedingt her, doch es spießte sich. Scheinbar gibt es keine Spieler für uns, schien Kassier Alois Treiber im Gespräch mit der BVZ schon zu resignieren. Kurz vor Transferschluss wurde jedoch ein adäquater Ersatz für den Routinier gefunden.

Routinier Mario Adamcik  soll für Tore sorgen

Mit Mario Adamcik stößt ein routinierter Legionär zur Truppe von Neo-Trainer Ernst Mader. Der 37-Jährige stößt vom FC Andau aus dem Seewinkel zum Team und wird der neue Sturmpartner von Jürgen Kornfeld. Bekannt wurde Adamcik im Rahmen seiner langjährigen Tätigkeit in Purbach, wo er zweimal Meister wurde und mit zahlreichen Toren einen großen Anteil an den Aufstiegen bis in die Burgenlandliga hatte. In seinem ersten Spiel für Draßmarkt konnte er bereits zwei Tore zum 5:1-Testsieg über Kaisersdorf beitragen. Auch auf der Innenverteidiger-Position war nach der längeren Verletzung von Tomas Albert Not am Mann. Mit Nevzat Cekic wurde auch hier ein Routinier verpflichtet. Der türkisch-stämmige Wiener war zuletzt für zweieinhalb Jahre in Trausdorf tätig, davor war unter anderem der SV Wienerberg eine Station des Defensivspielers.

Lufthoheit. Mario Adamcik (l.) soll für neuen Schwung im Angriffsspiel des SV Draßmarkt sorgen.