Erstellt am 19. August 2015, 09:36

Doppelschwäche verhinderte Erfolg. Oberpullendorf führte in Neudörfl nach den Einzeln klar mit 3:1. Dann setzte es zwei klare Pleiten in den Doppeln.

Unterlegen. Josef Dorner musste sich Piringsdorfs Nummer eins Arpad Koltay im Einzel und im Doppel geschlagen geben. Die Hausherren gewannen mit 4:2.  |  NOEN, Didi

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verließ das Oberpullendorfer Quartett nach einem 3:3-Unentschieden am Samstag die Anlage des ATC Neudörfl. „Vor dem Spiel hätte ich das sofort genommen, jetzt grüble ich, ob wir in den Doppeln anders aufstellen hätten sollen“, gibt Mannschaftskapitän Werner Flasch offen zu.

Die Oberpullendorfer führten nämlich nach den Einzelspielen mit 3:1 („Wir waren bei 35 Grad einfach fitter“), verloren im Anschluss aber beide Doppel. „Im Einser-Doppel waren wir chancenlos, das Zweier hätte auch zu unseren Gunsten ausgehen können“, berichtet Flasch. Bevor es am kommenden Samstag gegen Forchtenstein geht, wird noch ein Trainingeingeschoben, bei der - genau - Doppel am Programm steht.

In der 2. Klasse OP gab es dreimal dasselbe Ergebnis. Neutal, Lackenbach und Piringsdorf setzten sich jeweils mit 4:2 durch. Neutal und Lackenbach legten jeweils in den Einzeln mit 3:1 den Grundstein, während Piringsdorf über die Doppel zu einem knappen Erfolg kam.

Nach 2:2 in den Einzeln holten die Hausherren beide Doppel denkbar knapp. Arpad Koltay und Josef Pfneisl setzten sich gegen Josef Dorner und Franz Gabriel mit 6:4 und 6:4 durch, während Christian Fuchs und Johann Schuneritsch den siegbringenden Punkt gegen gar erst im Match-Tiebreak mit 10:7 fixierten.