Erstellt am 06. Juli 2011, 00:00

Schnell durch die City. LAUFSPORT / LMB-Obmann Werner Faymann und sein Team organisierten den Oberpullendorfer Stadtlauf perfekt.

Verdienter Gewinner. Dieter Pratscher gewann den Lauf souverän.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON JOCHEN SCHÜTZ

Zum siebenten Mal in Folge organisierte der LMB im Zuge der Fox-Lauftour den Oberpullendorfer Stadtlauf. Wieder lockte dieses Laufevent sehr viele Sportler und Sportlerinnen in den Stadtkern von Oberpullendorf, um diesen Lauf zu absolvieren. Anfangs war es noch trocken und die Nachwuchsläufer konnten ihre Wettläufe dementsprechend absolvieren. Um 9.30 Uhr startete das Event mit dem Lauf der Knirpse. Hierbei wurden die Burschen und Mädels von den vielen Zusehern und Fans regelrecht ins Ziel getragen und bekamen lautstarke Unterstützung. Danach wurden die restlichen Nachwuchsbewerbe bis zur U16 ausgetragen. Im Bewerb Kinder II zeigte der Oberpullendorfer Philipp Unterecker groß auf und gewann diesen ganz souverän.

Pratscher bestätigte  seinen Vorjahressieg

Um 10.45 Uhr war es dann so weit. Bei optimalen Laufbedingungen, es regnete leicht, eröffnete Bürgermeister Rudolf Geißler mit dem Startschuss den Lauf der allgemeinen Klasse. Der Vorjahressieger, Dieter Pratscher, ging auch diesmal wieder als Favorit an den Start und konnte sofort die Führung übernehmen. In der ersten Runde konnten seine Verfolger noch mithalten. Doch danach war der Goberlinger eine Klasse für sich. In souveräner Manier kam er als Erster über die Ziellinie und verfehlte die Rekordzeit um knappe elf Sekunden. Im Anschluss konnten sich alle Teilnehmer im bereitgestellten Läuferbuffet mit verschiedenen Speisen und Getränken stärken, den Lauf analysieren und Revue passieren lassen. Obmann Werner Franz Faymann zeigte sich nach dem Stadtlauf zufrieden und meinte: „Es war eine tolle Veranstaltung. Das Wetter war optimal und die gezeigten Leistungen waren toll.“ Im Anschluss fand am Hauptplatz die Siegerehrung statt, bei der die Leistungen der schnellsten Läufer prämiert wurden. Viele Zuseher fanden sich ein und gratulierten den Siegern in den jeweiligen Klassen. Im Anschluss wurde der Lauftag, bei dem einen oder anderen Getränk, gemütlich beendet.