Erstellt am 01. April 2015, 09:03

von David Hellmann

Schönstes Geschenk zum 50er-Jubiläum. KSK Lackenbach konnte sich zum Vereinsjubiläum mit dem Meistertitel in der 2. Bundesliga Süd beschenken.

Erfolgreich. Helmut Wimmer, Felix Karenits, Harald Kocsis, Paul Wohlmuth, Siegfried Brezovits, Alexander Ribits, Csaba Weinacht und Tamas Takacs sicherten sich den Meistertitel.  |  NOEN, zVg
Der KSK Lackenbach sicherte sich mit einem 5:3-Erfolg gegen die SpG ASKÖ-Union Deutschkreutz den Meistertitel in der 2. Bundesliga Süd. Der traditionsreiche Verein spielt nun um den Aufstieg in die 1. Bundesliga.

Im Relegationsturnier um den Aufstieg

In der Relegation geht es am 18. April in Bruck/Mur gegen die Mannschaften aus Orth/Donau, Polizei Wels und Sankt Pölten II um den Aufstieg in die 1. Bundesliga. Nur der Sieger dieses Relegationsturniers ist schließlich zum Aufstieg berechtigt.

Die Freude über den Erfolg ist beim ältesten Kegelsportverein des Burgenlandes natürlich riesig, gerade weil er selbst für die Beteiligten mehr als überraschend kam. „In diesem Spieljahr hat im ganzen Verein keiner damit gerechnet, umso größer ist nun natürlich die Freude“, so Ludwig Kocsis. „Der Verein hat sich zu seinem 50-jährigen Vereinsjubiläum das schönste Geschenk selbst gemacht.“ In zwei Wochen könnte man mit dem Aufstieg dann nochmals einen draufsetzen.