Erstellt am 20. Januar 2016, 11:12

von Michael Heger

Sebastian Punz fällt sehr lang aus. Der Youngster des SC Ritzing zog sich im Training eine schwere Schulterverletzung zu.

Verletzt. Ritzings Youngster Sebastian Punz fällt mit einer schweren Schulterverletzung monatelang aus.  |  NOEN, Heger
Sebastian Punz war erst im September des Vorjahres zum SC Ritzing gewechselt. Der Transfer wurde nötig, weil der Verletzungsteufel in Ritzing wütete.

Engagement war an sich ein Goldgriff

Die Verpflichtung des Nachwuchsnationalspielers entpuppte sich als Glücksfall für beide Seiten. Punz zeigte von Start weg gute Leistungen und wurde schnell zum Stammspieler.

Mit beeindruckender Konstanz spielte er die Hinrunde zu Ende. Bereits in der ersten Trainingswoche für das Frühjahr kam jetzt der Schock für Spieler und Verein. Punz fiel im Training nach einem Zweikampf mit Testspieler Emre Koca so unglücklich auf die Schulter, dass er sich schwere Verletzungen zuzog. Manager Robert Hochstaffl: „Punzi hat sich sämtliche Bänder in der Schulter gerissen, auch die Gelenkspfanne wurde in Mitleidenschaft gezogen.“

Der Mittelfeldspieler wurde bereits in Innsbruck operiert und muss nun längere Zeit pausieren.
In Ritzing geht man von einer Pause von mindestens drei Monaten aus. „Es ist schade, besonders für Sebastian. Er muss jetzt aber geduldig sein und das ordentlich auskurieren“, so Hochstaffl.