Erstellt am 27. Juli 2011, 00:00

Sipos kehrt zurück. BVZ BURGENLANDLIGA / Horitschon-Abwehrchef Zoltan Sipos war schon vor dem Neusiedl-Cupspiel außer Gefecht.

VON OTTO GANSRIGLER

In den vergangenen zwei Wochen musste der ASK Eco Puls Horitschon auf Abwehrbollwerk Zoltan Sipos verzichten. Der ungarische Legionär wurde von einer Unterschenkelverletzung geplagt. Er wird in der kommenden Woche wieder ins Training einsteigen. Er hat uns schon im Cupspiel gegen Neusiedl gefehlt. Zum Meisterschaftsbeginn ist er aber sicher wieder völlig fit, erklärte Sektionsleiter Paul Putz, für den Sipos eine der zentralen Figuren in der Horitschoner Mannschaft ist. Ob er so schnell zurückkommt, ist zu bezweifeln, so ein pessimistischer Hannes Marzi.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bollwerk. Der ungarische Legionär Zoltan Sipos hält beim ASK Horitschon/Unterpetersdorf die Abwehr zusammen. Zuletzt fehlte er der Marzi-Truppe aber verletzungsbedingt.