Erstellt am 07. Januar 2016, 10:16

von David Hellmann

„Spiele keine Minute mehr für Wiesen“. Tormann Marco Cech pocht weiterhin auf einen Wechsel. Der Verein hingegen will ihn vorerst nicht ziehen lassen.

Ausgejubelt. Im Dress des SC Wiesen wird Marco Cech nach eigener Angabe nicht mehr jubeln.  |  NOEN, zVg

Ja darf er nun oder darf er nicht? Diese Frage muss sich Marco Cech seit Wochen stellen. Denn nach wie vor herrschen große Auffassungsunterschiede zwischen dem Tormann und dem SC Wiesen, was die im Sommer gemachten Vereinbarungen betreffen.

Während Cech behauptet, dass ausgemacht wurde, jede Übertrittszeit wechseln zu dürfen, hört sich die Sache von Vereinsseite ganz anders an. „Marco ist nicht fair. Ausgemacht war, dass er bis Sommer bleibt“, so Sektionsleiter Vlado Frkat. „Im Winter bekommt er daher nur die Freigabe, wenn wir einen Ersatz für ihn finden.“ Auch der Zugang von Tormann Kurt Trauner, der aus Kobersdorf wechselt, ändere nichts daran.

Egal wie sich die Sache nun weiterhin entwickelt - für Cech steht mittlerweile fest, dass es für ihn keine Zukunft mehr in Wiesen gibt. „Wenn man Vereinbarungen nicht einhält, dann ist man bei mir unten durch“, so der wechselwillige Goalie.

„Das Thema hat sich für mich auf jeden Fall erledigt. Ich spiele keine Minute mehr für Wiesen.“ Eine Drohung, von der sich die Verantwortlichen des SC Wiesen allerdings unbeeindruckt zeigen. „Dann spielt er eben nicht. Die Freigabe bekommt er aber sicher nur, wenn wir Ersatz gefunden haben“, stellt Frkat noch einmal klar.