Erstellt am 05. Oktober 2011, 00:00

Spitzenspiel geht klar an die St. Pöltener. KEGELN / Ritzing musste sich übermächtigen Serienmeister St.Pölten geschlagen geben.

Vor dem Spiel. Roman Gerdenitsch (links) vom SKC Ritzing und Lukas Huber vom BSV St. Pölten spielten gegeneinander.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON JOCHEN SCHÜTZ

In der Superliga der Herren kam es in der vierten Runde zum Spitzenspiel des Vorjahresmeisters BSV St. Pölten gegen des Vizemeisters SKC Sonnensee Ritzing. Nachdem schon in der ersten Runde Deutschkreutz mit 0:8 auf heimischer Anlage unterging, mussten diesmal Thomas Bauer und seine Ritzinger eine 1:7-Niederlage in der Sonnenseeanlage einstecken. Den einzigen Punkt für den SKC Ritzing holte György Pinter mit 617 Kegeln. Die SpG Deutschkreutz musste ebenfalls eine Niederlage hinnehmen. Roland Galos und Co. mussten sich beim KSV Wien mit 3:5 geschlagen geben. Somit belegt der SKC Ritzing den siebenten Tabellenplatz und Deutschkreutz den neunten Rang.

Die Überraschungsmannschaft in der 2. Bundesliga Süd ist der KSK Lackenbach. Der Aufsteiger holte aus vier Spielen genau so viele Siege und liegt punktegleich mit dem SKC Kleinwarasdorf auf dem zweiten Tabellenplatz. Kleinwarasdorf siegte im Derby auswärts gegen Steinberg klar mit 7:1 und Lackenbach holte mit Harald Kocsis auswärts in Klagenfurt ein 5:3.