Erstellt am 10. Juni 2015, 09:39

von Dietmar Heger

Fünf Teams bleiben im Titelrennen. Der TC Sport-Hotel-Kurz gewann beim TC Piringsdorf, der weiter an der Spitze der Damen Landesliga B Süd liegt, knapp mit 4:3.

Titelchancen. Monika Janisch und ihre Piringsdorferinnen stehen auf Rang eins. Um dort bis zum Ende zu bleiben, müsste ein klarer Sieg in Deutschkreutz eingefahren werden.  |  NOEN, Didi

Der Titel in der Landesliga B Süd der Damen wird wohl erst in der letzten Runde vergeben, denn zwei Runden vor dem Ende können weiterhin fünf Teams (Piringsdorf, Sport-Hotel-Kurz, Güssing, Deutschkreutz und Gerersdorf) noch den Platz an der Sonne erreichen.

Möglich machte diese Konstellation auch der knappe Erfolg des TC Sport-Hotel-Kurz in Piringsdorf. Die Oberpullendorferinnen, die nach zwei Auftaktniederlagen mit drei Siegen in Serie Lunte gerochen haben, konnten in Piringsdorf ein 4:3 erringen. Damit ist im letzten Antreten der Kurz-Ladies am kommenden Samstag ein „Dreipunkter“ gegen Wolfau Pflicht. In der bisherigen Saison gelang das Christina Windisch und Co. allerdings noch nie. Sollte also ein 7:0 oder 6:1 gelingen, muss man auf die Ergebnisse der Konkurrenz warten. In Piringsdorf gibt man sich realistisch. Trotz der aktuellen Tabellenführung wird es wohl am Ende nicht zu Rang eins reichen. „Wir hätten nicht gedacht, dass wir nach fünf Runden ganz oben stehen“, ist Mannschaftsführerin Monika Janisch zufrieden.

Die Piringsdorferinnen bestreiten ihr letztes Spiel in Deutschkreutz. Anna Heinrich und Co. stecken in derselben Situation. Zwei klare Siege könnten zu Rang eins führen, doch realistisch ist das bei der Ausgeglichenheit der Liga nicht. Eher wahrscheinlich ist, dass Güssing zum Spielverderber werden könnte.