Erstellt am 27. Mai 2015, 09:48

von Dietmar Heger

Kurz-Geschwister eine Klasse für sich. Rudolf und Karoline Kurz holten sich bei den BTV-Landesmeisterschaften in Unterpetersdorf die Titel. Neckenmarkt-Duo gewann das Doppel.

Konkurrenzlos. Karoline Kurz holte sich in souveräner Manier den BTV-Landesmeistertitel der Damen.  |  NOEN, Didi Heger
Die Tennislandesmeisterschaften im Jahr 2015 werden wohl als einzigartig in die Geschichte des bürgenländischen Tennis eingehen. Denn an den drei Spieltagen wurde witterungsbedingt an verschiedenen Orten gespielt. Am Samstag zwang der Regen die Akteure in die Halle in Lutzmannsburg. Am Sonntag wurde in den Hallen in Ritzing und Lutzmannsburg sowie im Freien in Oberpullendorf gespielt und erst am Pfingstmontag konnte auf der Anlage des Veranstalters aus Unterpetersdorf gespielt werden.

An der Dominanz von Rudolf und Karoline Kurz änderte das allerdings nicht. Karoline gab in ihren beiden Begegnungen gegen die Osliperin Magdalena Pint und die Pöttschingerin Laura Fröch lediglich ein Game ab. Mit etwas mehr Gegenwehr hatte Rudolf Kurz zu kämpfen. Schlussendlich feierte der Oberpullendorfer jedoch drei klare Siege und durfte sich ebenso wie Schwester Karoline über den Landesmeistertitel freuen. Auch der dritte Titel blieb im Bezirk. Martin Königer und Georg Halmer vom UTC Neckenmarkt siegten im Doppel.