Erstellt am 29. April 2015, 08:38

von Michael Heger

Rudi Kurz sorgt in Übersee für Aufsehen. Der Oberpullendorf Rudolf Kurz wurde in seiner Conference zum "Rookie of the year" gekürt.

Titel-Träger. Rudi Kurz wurde für den Conference-Titel seines Teams geehrt. Der Tennis-Crack holte zwei wichtige Punkte im entscheidenden Spiel.  |  NOEN, zVg

Bewegende Tage erlebte Rudolf Kurz zuletzt in den USA. Zunächst wurde er zum „Rookie of the year“ seiner College-Liga, der Metro Atlantic Athletic Conference, gewählt und im Rahmen des MAAC-Banketts ausgezeichnet. Diese Auszeichnung hat den zweithöchsten Stellenwert nach dem „Player of the year“.

Der Auszeichnung folgte der Conference-Titel

Nur einen Tag später feierte Kurz auf dem Tennisplatz den nächsten großen Erfolg. Sein Team, das in der Conference an Nummer zwei gesetzt war, duellierte sich mit dem topgesetzten Team der Monmouth University um den Conference-Titel. Zusammen mit seinem Partner gewann Rudolf Kurz zunächst sein Doppel und trug mit seinem Einzelsieg wesentlich zum 4:2-Erfolg seines Teams bei. Damit sicherte sich das Marist College zum zwölften Mal in der Geschichte den Conference-Titel und ist damit unter den besten 64 Teams der USA. „Es war unglaublich, ich hatte starke Krämpfe und war voll fokussiert. Nach dem Matchball sind alle auf den Platz gelaufen, um zu feiern“, schildert Rudi Kurz.