Erstellt am 16. Dezember 2015, 09:18

von Dietmar Heger

Ticket für die nächste Runde wurde gelöst. Die Volleyballerinnen des BG Oberpullendorf meisterten die erste Hürde auf dem Weg zum Landesfinale souverän.

Erfolgsteam. Lea Gruber, Katharina Stibi und Mara Keserovic (sitzend, v.l.); Trainer Hans Steinkellner, Linda Stock, Melina Schuh, Julia Leser und Julia Heiszenberger (stehend, v.l.) vom BG Oberpullendorf.  |  NOEN
Lehrer und Trainer Hans Steinkellner hat einmal mehr Grund dazu, stolz auf seine Mädels zu sein. Beim Vorrundenturnier in der eigenen Halle siegte seine Truppe souverän. Im nächsten Jahr geht es in der Zwischenrunde um das Ticket für das Landesfinale.

Nervösem Beginn folgte ein souveräner Erfolg

Der Start ins Heimturnier verlief holprig. „Wir waren sichtlich nervös“, erklärt Steinkellner. Sein Team war der NMS Purbach beim 25:9 und 25:19 allerdings in allen Belangen überlegen. Daher gab es trotzdem einen klaren Zweisatz-Erfolg. Auch im zweiten Spiel gegen die NMS Neusiedl (25:8, 25:8) wurden die Gymnasiastinnen nie so richtig gefordert.

„Eine tolle Serviceleistung von Lea Gruber sorgte gleich zu Beginn für klare Verhältnisse, sodass in der Folge auch druckvolle Angriffsschläge leichter von der Hand gingen“, führt der Coach aus. In der Zwischenrunde treffen die BG-Mädls auf zwei Siegerinnen der anderen fünf Vorrundengruppen. Gespielt wird an zwei Turniertagen. Sollte man nach diesen vier Spielen unter den besten Zwei stehen, ist man beim Landesfinale am 15. März 2016 in Güssing dabei.