Erstellt am 28. Januar 2015, 08:40

von Jochen Schütz

Ein starker Auftritt. Philipp Patzelt wurde erst im Finale gestoppt. Lena Palatin holte sich Platz sieben in Tirol.

Platz zwei. Philipp Patzelt (links) holte sich in Tirol den zweiten Platz. Mannschaftskollegen Florian Schmidt und Gernot Beck gratulierten.  |  NOEN, zVg

Bei der dritten Serie der österreichischen Nachwuchs-Superliga in Tirol konnten die Nachwuchsspieler des TTC Oberpullendorf einige Erfolge feiern. Gespielt wurde übrigens in den drei Gemeinden Kufstein, Kirchbichl und Fulpmes.

Philipp Patzelt war in der dritten Gruppe der Burschen angetreten. Das Nachwuchstalent zeigte sich in Topform und verlor erst in einem spannenden Finale mit 2:4. Damit durfte er über den Aufstieg in Gruppe 2 jubeln. Die weibliche Nachwuchshoffnung Lena Palatin war in der zweiten Gruppe der Mädchen angetreten. Dort bot sie eine solide Leistung und erreichte den sechsten Platz. „Lena hat zwar gut gespielt, aber es wäre noch mehr drinnen gewesen“, meinte Trainer Balázs Molnár. Auch bei den U13 -Einsteigern stellte der Oberpullendorfer Verein einen Teilnehmer.

Christoph Pfneiszl präsentierte sich bei seinem Debüt gut und wurde Siebenter von insgesamt 20 Teilnehmern, womit auch er zufrieden sein kann. Somit zahlte sich die Reise in den Westen Österreichs für die Nachwuchstalente sicher aus. Denn Trainer und Vereinsverantwortliche haben gesehen, dass man mit Österreichs Besten durchaus mithalten kann.