Erstellt am 21. Januar 2015, 08:55

von Jochen Schütz

Erster Punkteverlust. Die Tischtennis-Landesliga schlägt wieder auf. Zum Saisonbeginn gab es gleich zwei interessante Begegnungen.

Duell. Peter Medlitsch, Gernot Beck, Matthäus Huisbauer, Florian Schmidt und Philipp Patzelt duellierten sich am Samstag.  |  NOEN, Schützi

Der erste Punktverlust von Oberpullendorf 1 in der aktuellen Saison gegen Neudörfl und ein solider 7:3-Sieg im vereinsinternen Duell gegen die Kollegen von Oberpullendorf II prägten die vergangene Woche des TTC Oberpullendorf. Am Donnerstag entführten die routinierten Neudörfler mit einem 5:5-Remis einen Punkt aus Oberpullendorf. Damit endete eine über ein Jahr lang dauernde Heim-Siegesserie.

Doch auch in diesem Match hatten die Spieler Chancen, die jedoch nicht verwertet werden konnten. Gernot Beck und Philipp Patzelt verloren beide knapp gegen Bordo Bjülent, Patzelt hatte dabei sogar einen Matchball. Einzig Florian Schmidt konnte seine Form voll abrufen und gewann seine drei Einzelspiele. Auch im Doppel riss eine Serie. Nach 18 Siegen in Folge musste das Paar Schmidt/Patzelt eine bittere 2:3-Niederlage hinnehmen.

Im vereininternen Derby musste die „Zweier-Mannschaft“ krankheitsbedingt auf einen Spieler verzichten. Peter Medlitsch gewann jedoch seine Einzelspiele. Damit ging das Spiel 7:3 für die Einsermannschaft aus. Der Punkteverlust gegen Neudörfl sollte sich für die Oberpullendorfer nicht rächen. Da sich auch Oberwart und Hornstein die Punkte teilten, blieb der Vier-Punkte-Vorsprung in der Tabelle erhalten.