Erstellt am 16. März 2016, 10:02

von Jochen Schütz

Top-Ergebnisse für die Boardercrosser. Die burgenländischen Snowboarder Mario Feymann und Marco Bauer absolvierten in Tschechien zwei Rennen.

Im Duett. Die Burgenländer Mario Feymann und Marco Bauer sind gemeinsam in der Wintersaison unterwegs.  |  NOEN, zVg

Die burgenländischen Boardercrosser Mario Feymann und Marco Bauer, beide vom Verein Funsportclub 3x6=18, machten sich dieses Wochenende auf den Weg nach nach Bozi Dar in Tschechien, um am Samstag und Sonntag an zwei FIS-Rennen teilzunehmen.

Zwei Top-Ten-Plätze für Mario Feymann

Am Samstag setzte der Neutaler Mario Feymann seine Erfolgsserie der letzten Woche (zweimal Top-Sechs bei den FIS-Rennen in Grasgehren) fort, indem er alle seine Heats gewann und schließlich den guten vierten Platz im starken Starterfeld belegte. Marco Bauer belegte den 15. Platz im Endklassement.

Beim zweiten Rennen am Sonntag hatten alle Teilnehmer mit Nebel und Kälte zu kämpfen. Das Wetter konnte Feymann aber nicht aufhalten. Bis zum Halbfinale gewann er erneut alle seine Heats. Im Halbfinale überquerte er als Vierter die Ziellinie und erreichte somit das kleine Finale. Dort lieferte er wieder eine starke Performance ab und sicherte sich den zweiten Platz, was Rang sechs im Endklassement bedeutete. Bauer verbesserte sich gegenüber dem Vortag auf Rang elf. Alles in allem wieder ein erfolgreiches Wochenende für die jungen Rennfahrer.