Erstellt am 17. Juli 2013, 00:00

Toptransfers getätigt. 2. Liga Mitte / Am letzten Wochenende der Übertrittszeit drehte sich das Transferkarussell noch einmal heftig. Dicke Fische waren dabei.

 |  NOEN
Von Didi Heger

Durch den Rückzug von Nevzat Cekic musste der SV Draßmarkt am Transfermarkt aktiv werden. Dass bei der Bleier-Elf große Namen stets eine Tugend sind, wurde auch diesmal bestätigt. Verpflichtet wurde nämlich kein geringerer als der ehemalige Bundesligaprofi Mario Majstorovic. Der siebenmalige Internationale streifte unter anderem die Trikots vom GAK, der Wiener Austria und von Kapfenberg über. Nachdem er jedoch der Spielmanipulation verdächtigt wurde, stockte auch die Profi-Laufbahn des Defensivspielers, der zuletzt im niederösterreichischen Bockfließ aktiv war. „Dies ist bei uns aber kein Thema“, äußert Sektionsleiter Markus Wiedenhofer keine Bedenken zur Causa „Spielmanipulation“.

Zudem wurde mit Goran Mladenovic ein Spielgestalter aus Nussdorf engagiert. Ebenso dazustoßen werden Patrick Bleier und Florian Stocker (Unterrabnitz) sowie Patrick Seidl (Piringsdorf), um das von Wiedenhofer ausgegebene Ziel – einen Platz unter den „Top fünf“ der Liga – wie schon im Vorjahr zu erreichen.

Kobersdorf beendete seine Einkaufstour mit einem Topstürmer. Aus Horitschon stößt David Palko zur Elf von Didi Sachs. Er soll Clemens Ivanschitz ersetzen, der zu Siegendorf gewechselt war.

Ein fixer Transfer  zerschlug sich wieder

Obwohl eigentlich schon lange in trockenen Tüchern, zerschlug sich der Transfer von Jasmin Haskic vom ASKÖ Klingenbach zum SV Schattendorf wieder. „Er brachte sehr viel Unruhe in den Verein. Daher haben wir uns gleich wieder von ihm getrennt“, erklärt Schattendorfs Sportlicher Leiter Alexander Bernhardt. Ersatz soll keiner mehr kommen.

Neu. Ex-GAK und Austria-Spieler Mario Majstorovic ersetzt Nevzad Cekic im Abwehrzentrum.