Erstellt am 01. Juni 2011, 00:00

Trennung vom Trainer. 1. KLASSE MITTE / Kaisersdorf und Sascha Kalss trennten sich zum zweiten Mal.

Adieu. Die Wege von Sascha Kalss und Kaisersdorf trennten sich am Wochenende endgültig.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON DIDI HEGER

Kaisersdorf und Spielertrainer Sascha Kalss - da war doch was?

Im Sommer 2010 gab der ehemalige Bundesliga-Profi nach der 0:11-Cuppleite genervt seinen Rücktritt als Trainer bekannt, unterstützte seinen Verein jedoch als Spieler im Kampf um den Klassenerhalt. Während der Wintervorbereitung übernahm er wieder das Trainerzepter, doch der Erfolg sollte sich im Frühjahr nicht einstellen. Nach dem 0:5 im Abstiegsderby gegen Tschurndorf, in dem sich die Mannschaft erschreckend schwach präsentierte, trennten sich Kalss und Kaisersdorf ein zweites Mal. Und diesmal ohne Kompromisse. Der Abwehrchef wird in den verbleibenden drei Spielen nicht mehr mit dabei sein. „Es ist für beide Seiten am besten so. Er hat viel für den Verein geleistet“, erklärt Sektionsleiter Stefan Leitner die Trennung. Nun übernehmen Mario Laschitz und Patrick Ziniel die Betreuung des Teams.