Erstellt am 10. November 2010, 00:00

Trennung von Bago. 1. KLASSE MITTE / Rattersdorf beendete die Zusammenarbeit mit dem Libero vorzeitig.

Weg. Gabor Bago kehrt Rattersdorf den Rücken. Er wird in Niederösterreich anheuern.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON DIDI HEGER

„Seine Leistung war für einen Legionär einfach nicht gut genug und auch der Trainingseifer ließ zu wünschen übrig“, so begründete Rattersdorf-Trainer Stefan Schlögl die Trennung von Abwehrchef Gabor Bago. Die Beendigung des sportlichen Verhältnisses mit dem Ungarn sei aber im Einvernehmen passiert. „Wir sind nicht im Streit auseinander gegangen“, klärt Schlögl auf.

Bago wird nach Gastspielen in Pilgersdorf und Rattersdorf seine Zelte im Bezirk höchstwahrscheinlich abbrechen. Er soll sich mit einem Klub aus Niederösterreich schon einig sein.

Der SC Rattersdorf schaut sich zwar nach einem neuen Abwehrchef um, die Suche läuft aber nicht auf Hochdruck. „Mit Tibor Kovacs haben wir einen möglichen Ersatz in unseren eigenen Reihen. Sollte sich nichts Passendes ergeben, wird er diesen Posten bekleiden“, so Schlögl.

Kovacs war auch in dieser Saison schon das ein oder andere Mal für seinen Landsmann eingesprungen.