Erstellt am 15. Mai 2013, 00:00

„Tridi“ führt Sieg an. Souverän / Der UTC Neckenmarkt um Thomas „Tridi“ Tritremmel siegte gegen Jennersdorf mit 6:3 und holte wichtige Punkte.

Derbyniederlage. Christoph Uitz und seine Stoober mussten sich in der 2. Klasse OP den Neutalern mit 3:6 geschlagen geben.  |  NOEN
Von Otto Gansrigler

Die Neckenmarkter Tenniscracks aus der Landesliga B Süd haben einen wichtigen Sieg gelandet. Nachdem die Auftaktpartie verloren ging, konnte man gegen den UTC Jennersdorf einen souveränen 6:3-Erfolg einfahren. Schon nach den Einzelbegegnungen führten die Heimischen mit 4:2. Nach dem ersten Doppel war der Sieg in trockenen Tüchern.

Aber klarerweise sollten zwei weitere Matcherfolge her, denn nur dann hätten die Hausherren über drei Punkte jubeln können. Da das abschließende Doppel zwischen Joe Tesch/Hans-Jörg Trettler und Fritz Wagner/Jürgen Gilly im Champions-Tiebreak an die Gäste ging, mussten die Neckenmarkter auch einen Punkt verabschieden, denn diesen entführten die Südburgenländer. In der Tabelle machten die Neckenmarkter einen Schritt nach vorne, da durch die Regenfälle einige Begegnungen unterbrochen werden mussten. In der 1. Klasse OP mussten insgesamt drei Partien unterbrochen werden. Diese sollen in den kommenden Wochen fortgesetzt werden. Einzig das Match zwischen Köszeg und Piringsdorf wurde durchgezogen. Die Ungarn siegten glatt mi 6:3. In der 2. Klasse OP sahen die Fans hingegen das Nachbarschaftsderby zwischen Stoob II und Neutal II über die volle Länge. Am Ende durften sich die Gäste aus Neutal um Jürgen Payer über einen 6:3-Auswärtssieg freuen.