Erstellt am 12. Januar 2011, 00:00

Verletzung sprengt Sechs-Meter-Sturm. BVZ BURGENLANDLIGA / Angreifer Christian Takacs verletzte sich am Finaltag des Ritzinger Hallenturniers am Knie.

Verletzt. Christian Takacs zog sich beim Hallenturnier in Ritzing eine Knieverletzung zu.  |  NOEN

VON OTTO GANSRIGLER

Der SC Oberpullendorf muss vermutlich in der gesamten Vorbereitung auf den Südburgenländer Christian Takacs verzichten. Der Stürmer zog sich beim Vinea-Hallenturnier am Finaltag eine schwere Knieverletzung zu. Takacs blieb im Kunstrasen hängen und musste kurz darauf von seinen Teamkollegen vom Platz begleitet werden. Noch steht nicht fest, wie gravierend das Knie in Mitleidenschaft gezogen wurde. „Das Knie ist total instabil. Ich habe einen Untersuchungstermin bei Austria Wien-Teamarzt Alexander Kmen und anschließend unterziehe ich mich einer Magnetresonanz. Das soll Aufschluss über die Schwere der Verletzung geben“, erklärte der angeschlagene Spieler.

Sollte es sich um einen Kreuzbandriss handeltn, ist für Takacs die Frühjahrssaison abgehakt. Bei einem Seitenbandeinriss müsste er „nur“ die Vorbereitung sausen lassen. „Da das Knie nicht belastbar ist, können wir einen Bänderriss leider nicht ausschließen“, so Oberpullendorf-Teammanager Michael Heger. Der Sechs-Meter-Sturm der Oberpullendorfer scheint somit unfreiwillig gesprengt worden zu sein.

Verletzungen in der Halle sind keine Seltenheit. In den vergangenen Jahren zogen sich etwa die Horitschoner Reini Heisz und Michael Neubauer Kreuzbandrisse in Ritzing zu.

 

x  |  NOEN