Erstellt am 14. März 2012, 00:00

Verteidiger gesucht. 2. LIGA MITTE / Titelkandidat Forchtenstein gehen aufgrund von Verletzungen langsam, aber sicher, die Verteidiger aus.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL HEGER

Im Forchtensteiner Kader sieht es derzeit in Sachen Verteidiger alles andere als gut aus. Der eigentliche Abwehrchef Peter Strodl und Nick Werdnik fallen mit Sicherheit für die gesamte Rückrunde aus. Martin Mangold ist nach seiner Verletzung noch nicht zurück und im ersten Rückrundenspiel in Lackenbach musste auch noch Gernot Leitner mit einer Bänderverletzung im Knöchel ausgewechselt werden. „Das war unser letzter gelernter Verteidiger“, so der geschockte Trainer Franz „Peggy“ Fleck. In Lackenbach setzte Fleck auf eine Dreierabwehr mit David Neusteurer, Gernot Leitner und Patrick Gritsch. Diese muss er nun in der nächsten Runde gegen Bad Sauerbrunn wieder überdenken.

Last-Minute-Verpflichtung  machte sich bezahlt

Nun kann man beim SVF froh sein, dass es mit der Verpflichtung von Patrick Gritsch in letzter Sekunde noch klappte. Der eigentliche Mittelfeldspieler machte bereits in der Vorbereitung auf der ungewohnten Verteidigerposition eine gute Figur und hat nun, vielleicht ein bisschen unerwartet, aufgrund der vielen Verletzten einen Platz in der Startformation fast sicher. Dass es bei so vielen Ausfällen in der Abwehr nicht sofort ganz rund laufen kann, ist auch klar, was die drei Gegentore in Lackenbach zeigten.

Verletzt. Mit Gernot Leitner (r.), hier gegen den Ex-Wiesener Florian Perner, fällt bereits der vierte Forchtensteiner Verteidiger aus.