Erstellt am 13. März 2013, 00:00

Vida ist schon Geschichte. Eigensinnig / Der Ungar Ferenc Vida scheiterte in Raiding an seiner eigenen Sturheit. Sein Plan von der Viererkette sollte nicht aufgehen.

 |  NOEN
Von Didi Heger

FUSSBALL / Die Ära des Ungarn Ferenc Vida wird wohl als eine der kürzesten in die Geschichtsbücher des ASK Raiding eingehen. Vida durfte den Vorletzten der 2. Klasse Mitte zwei Spiele lang coachen – genauer genommen zwei Testspiele lang. Dann zogen die Verantwortlichen die Reißleine. „Uns wären die Spieler ausgeblieben“, erklärt Sektionsleiter Marco Grabner. „Viele haben uns wissen lassen, dass sie so nicht mehr zur Verfügung stehen würden.“

Der Coach wich von  seiner Linie nicht ab

Aber wie konnte es so schnell zu einem Zerwürfnis mit den Spielern kommen? Die Gründe liegen eindeutig in den beiden Testspielen begraben. Diese gingen gegen Sieggraben und Oberpetersdorf jeweils mit 10:0 verloren. Vida ließ sein Team dabei jeweils mit einer Viererkette verteidigen. Auch als man sich zur Pause bereits einige Gegentreffer eingefangen hatte und die Spieler ihren Trainer aufforderten wieder auf das Spiel mit einem Libero umzustellen, blieb der Übungsleiter hart. „Unsere Spieler hatten zuvor nie in diesem System agiert. Aufgrund der schlechten Witterung konnte bei den Trainings auch nicht daran gearbeitet werden. Die Spieler waren einfach damit überfordert“, führt Grabner aus. Die Funktionäre des ASK Raiding suchten daraufhin das Gespräch mit dem Trainer, wollten ihn davon überzeugen einzulenken. „Er hat sich einfach nichts sagen lassen, daher blieb uns nichts anderes übrig“, sagt Grabner zur Trennung.

Ex-Coach Minasch wird  zum Interimstrainer

Derzeit sortiert der Vorstand des Tabellendreizehnten der 2. Klasse Mitte noch den Trainermarkt. „Wir wollen nicht irgendeinen Trainer, sondern eine längerfristige Lösung“, so Grabner. Bis ein neuer Feldherr gefunden ist, übernimmt Stefan Minasch wieder die Leitung der Einheiten. Minasch coachte die Truppe im Herbst, ehe er sich dazu entschloss, nur noch als Spieler tätig sein zu wollen.

Stefan Minasch hilft seinen Raidingern solange als Übungsleiter aus, bis ein neuer Trainer gefunden wird.