Erstellt am 20. Januar 2016, 10:53

von Jochen Schütz

Voller Erfolg mit dem U18-Nationalteam. Die erst 15-jährige Sarah Woschitz aus Karl und ihr Team lösten mit einem 3:2-Finalsieg ein Ticket für die U18-WM.

WM-Teilnehmerin: Sarah Woschitz aus Karl hat sich mit dem U18-Team für die WM qualifiziert.  |  NOEN, zVg

Über ein besonderes Erlebnis und einen besonderen Erfolg darf sich Sarah Woschitz freuen.

Die aus Karl stammende Eishockeyspielerin qualifizierte sich mit dem Nationalteam durch einen 3:2-Finalsieg vor 600 Fans in Spittal an der Drau gegen Italien für die U18-Weltmeisterschaft 2017 in der Slowakei. Die erst 15-jährige Burgenländerin war somit dabei, als ein kleines Stück rot-weiß-rote Damen-Nachwuchs-Eishockeygeschichte geschrieben wurde.

Eislaufen liegt im Blut der Familie

„Ich bin mit meinen vier Kindern schon sehr früh auf die Eislaufbahnen gefahren und bin selbst ein begeisterter Eishockeyspieler. Somit liegt der Sport am Eis im Blut unserer Familie“, erzählte Sarahs stolzer Vater Reinhold Woschitz.

Neben ihrer sportlichen Laufbahn drückt das Eishockeytalent die Schulbank in der Storchennestschule in Kaisersdorf. Die Trainingseinheiten und Spiele absolviert das Nachwuchstalent bei der Damenmannschaft des EHV Sabres, wo sie gemeinsam mit ihrer Schwester Anna Tore erzielt, und in der Landesligamannschaft der Ternitz Eiswölfe. Hier begann auch die vielversprechende Karriere.

„Das viele Training und die Schule sind schon ein ordentlicher Aufwand. Ich hatte Wochen, da fuhr ich 1000 Kilometer in der Woche, um das Eishockeytraining mit der Schule vereinbaren zu können. Die Erfolge machen mich aber glücklich. Wenn man dann sieht, dass sie mit 15 den Sprung in das U18-Nationalteam geschafft hat, ist es schon schön, das erleben zu dürfen“, so Reinhold Woschitz über den Erfolg seiner Tochter. Im kommenden Jahr folgt dann die vorläufige Krönung …


Zur Person

Name: Sarah Woschitz
Geburtsdatum: 22.12.2000
Geburtsort: Oberpullendorf
Position: Center (Mittelstürmer)
Vereine: EHV Sabres, Eiswölfe Ternitz