Erstellt am 11. Februar 2015, 06:04

von Dietmar Heger

Die Zwischenrunde wurde gebucht. Schulsport / Die Mädchen des BG/BRG Oberpullendorf fegten über die Teams aus Oberschützen hinweg. Nun wird es ungleich schwerer.

Alle im Einsatz. Trainer Johann Steinkellner setzte bei der Rückrunde in Oberschützen alle Spielerinnnen ein. Diese waren: Elisabeth Binder, Franziska Metzli, Chiara Nuschy, Nadine Schlögl, Lea Gruber, Victoria Hodosi, Melina Schuh, Sarah Petronczki, Mara Keserovic, Katharina Leirer, Julia Heiszenberger, Lisa Marie Schunerits, Linda Stocker, Kathi Stibi und Lena Karolyi.  |  NOEN
Die erste Hürde der Schülerliga-Saison wurde ohne Mühe genommen. Die Volleyball-Mädchen von Coach Johann Steinkellner zeigten sich bei der Rückrunde in Oberschützen in Spiellaune und gewannen wie schon beim Turnier in Oberpullendorf beide Spiele klar.

"Es wird Volleyballsport vom Feinsten geben"

Nachdem das Wimmergymnasium aus Oberschützen die Hauptschule aus demselben Ort zum Turnierstart mit 2:0 besiegte, mussten die Oberpullendorferinnen gleich gegen die Siegerinnen antreten. Kein Problem, denn Melina Schuh und Co. präsentierten sich zu überlegen. Dem klaren 2:0-Erfolg folgte ein weiterer gegen die Neue Mittelschule aus Oberschützen, womit die Steinkellner-Girls ohne Satzverlust die nächste Runde erreichten.

„Wir waren in allen Belangen klar überlegen“, meinte Trainer Steinkellner, der seinen gesamten Kader zum Einsatz brachte. Der Langzeitcoach weiß jedoch, dass es in der Zwischenrunde ungleich schwerer wird: „Mit Güssing, Jennersdorf und Rechnitz warten Teams, welche mit Vereinen kooperieren.“ Nachsatz: „Es wird auf jeden Fall Volleyballsport vom Feinsten geben.“