Erstellt am 26. September 2012, 00:00

„Warasdorfer“ Derby. Kegeln / Der SKC Kleinwarasdorf räumte in Großwarasdorf ab. Der SKC Ritzing gewann das Bezirksduell gegen den SKK Loisdorf.

 |  NOEN
x  |  NOEN
Von Jochen Schütz

In der zweiten Runde in der Landesliga kam es gleich zu zwei Bezirksduellen – eines sogar der ganz besonderen Art.

Zum einen traf der SKK Loisdorf auf den SKC Sonnensee Ritzing. Im Bezirksduell wollte natürlich keiner Federn lassen. Jedoch ließ die Sonnensee Truppe, rund um den Sportlichen Leiter Oskar Schmidt, nichts anbrennen und holte sich einen ungefährdeten 6:2-Sieg. Somit liegt der SKK Loisdorf mit null Punkten nach zwei Spielen im hinteren Tabellendrittel. Der SKC Ritzing lacht mit zwei Siegen und somit vier Punkten von der Tabellenspitze auf die Verfolger hinunter.

Im zweiten Bezirksderby ging es um die Ehre. In Großwarasdorf hieß der Gegner schließlich ausgerechnet SKC Kleinwarasdorf. Für den SKC Kleinwarasdorf war es die erste Begegnung in der neuen Saison 2012 – und ein Lokalderby auswärts ist schließlich nie eine leichte Aufgabe. Die ersten drei Duelle konnten die Hausherren für sich entscheiden, somit stand es 3:0 und alle dachten schon an einen sicheren Sieg. Letztlich setzten die Gäste aber ordentlich zu und glichen auf 3:3 aus. Daher mussten die Mannschaftskegel über den „Warasdorfer“-Sieger entscheiden. Hier hatten die Kleinwarasdorfer mit 51 Kegel die Nase vorne.

Derbysieg. Franz Hedl und Kleinwarasdorf durften sich freuen.