Erstellt am 24. Juni 2015, 09:08

von Michael Heger

Witteveen-Deal fixiert. Mit der Empfehlung von zehn Treffern in der Ersten Liga für Kapfenberg kommt David Witteveen nach Ritzing.

Überlegt. Routiniert Jiri Lenko zögert noch mit seiner Unterschrift in Ritzing.  |  NOEN, Heger

„Ich zähle ihn zu den besten österreichischen Stürmern“, lautet das Urteil von Manager Robert Hochstaffl über David Witteveen. Der 30-Jährige, der mit 1,90 Metern ein Gardemaß für einen Angreifer mitbringt und auf 23 Spiele in der obersten Spielklasse in Österreich und 101 Spiele in der zweithöchsten Liga verweisen kann.

Altach und Lustenau zogen den Kürzeren

Die Verhandlungen um Witteveen waren zäh, wie Robert Hochstaffl zu berichten weiß. Einzig ein längerfristiger Vertrag konnte ihn dazu bewegen, dass er Offerte unter anderem aus Altach und Lustenau ausschlug und an den Sonnensee wechselte. Witteveen soll im Kampf um die Titelverteidigung in der Regionallig Ost für die nötige Durchschlagskraft sorgen. Wie Witteveen waren auch die beiden anderen Neuverpflichtungen Philipp Gallhuber (Admira Amateure) und Philipp Koglbauer (St. Pölten Juniors) beim ersten Training am vergangenen Montag dabei. Weiteren vier Testspielern wird in der ersten Trainingswoche auf die Beine geschaut.

Kleiner Umbruch steht bevor

Zwei Abgänge gibt es ebenfalls zu vermelden. Stefan Rakowitz hat bereits in Horn zugesagt, auch Miroslav Milosevic wird nicht mehr für Ritzing auflaufen, könnte ebenfalls beim Erste Liga-Absteiger landen. Auch Routinier Jiri Lenko hat noch nicht in Ritzing verlängert, lässt sich mit der Unterschrift noch Zeit.

Verlängert haben bereits Milos Simoncic, Michael Hofer, Luca Jakara, Matej Miljatovic und Goalie Szabolcs Safar. Tomas Jun und Marko Micanovic haben noch laufende Verträge, das Gerüst der Mannschaft steht also.