Erstellt am 21. Dezember 2011, 00:00

WM-Traum schon vorbei. DARTS / Für Mensur Suljovic ist der Traum von einem großen Erfolg bei der Darts-WM in London bereits wieder ausgeträumt.

VON OTTO GANSRIGLER

Seit dem vergangenen Wochenende läuft bereits die Darts-Weltmeisterschaft 2012, die in London über die Bühne geht. Unter den Top 64-Dartwerfern der Welt, die sich für den Bewerb qualifizierten, stand auch heuer wieder der für Stoob und Eisenstadt spielende Mensur Suljovic. Vor dem Bewerb war er noch voller Hoffnung: „Es wäre toll, den Erfolg vom vergangenen Jahr wiederholen zu können.“ Da schaffte es der Wahl-Burgenländer unter die letzten 16 Spieler. Im Achtelfinale war Endstation. Heuer hatte Suljovic schon bei der Auslosung kein Glück. Er bekam es mit dem Australier Paul Nicholson zu tun. Der Mann aus Down-Under rangiert derzeit zwar nur auf dem 21. Platz der Order of Merit (der Geldrangliste), fiel aber vor Kurzem vom neunten Rang zurück.

Die Doppel-Zehn war  der Knackpunkt

Im ersten Satz kam Mensur „The Gentle“ Suljovic erst spät in die Gänge. Als Nicholson schon im Finish-Bereich war, gelangen dem Burgenländer gute Würfe. Er konnte Nicholson aber nicht mehr entscheidend unter Druck setzen. Der Australier gab sich mit seinen 40 Punkten keine Blöße. Der zweite Satz wurde dann spannender. Im entscheidenden fünften Leg zeigte sich „The Gentle“ sehr stark und startete mit einem 180er. Das Finish zum Satz-Ausgleich besorgte er in Top-Manier mit einem Bullseye.

Im dritten Satz zeigte sich der Australier Nicholson wieder stärker und holte sich das 2:1 in Sätzen mit einem 3:1. Beim Stand von 2:1 für Suljovic im vierten Satz unterliefen dem Österreicher im Finish einige Fehler. So stand es plötzlich völlig unerwartet 2:2. Im letzten Leg führte Suljovic, doch er scheiterte an den eigenen Nerven. Zuerst versemmelte er die Doppel-20 und traf nur einfach. Aber auch Nicholson vergab. Suljovic setzte anschließend alle drei Darts bei Versuch auf die Doppel-Zehn ins Aus. Genau mit diesem Wurf krönte sich Nicholson zum Sieg.

TOP-THEMA