Erstellt am 29. Juli 2015, 08:58

von Daniel Fenz

Mischendorf startet jetzt neu durch. Nach erfolgreicher Generalversammlung steht das neue Team: Wolfgang Knarr ist Obmann, Paul Schuch wird Trainer.

Andreas Brunner übernahm die Funktion des Obmanns (l.)  |  NOEN, Archiv

Durchatmen beim SV Mischendorf: Nach schwierigen Wochen, in denen lange unklar war, wie es mit dem Traditionsverein weitergehen soll (die BVZ berichtete), glätteten sich nun die Wogen. Der langjährige Obmann Andreas Brunner verabschiedete sich aus dem Vorstand und übergab sein Amt an Nachfolger Wolfgang Knarr.

Neo-Trainer Paul Schuch hat „sofort zugesagt“

Dabei wird man nun neue Wege bestreiten. Es sollen wieder vermehrt einheimische Kicker ihre Fußballschuhe für den langjährigen 2. Liga-Klub schnüren. Das war auch einer der Gründe für Neo-Trainer Paul Schuch, sich dieser Aufgabe zuzuwenden: „Natürlich habe ich mitbekommen, wie es um den Verein steht. Nachdem mir der neue Obmann Wolfgang Knarr bestätigte, dass es Veränderungen innerhalb des Klubs gibt, habe ich sofort zugesagt.“

Mit der Jugend will man an alte Erfolge anschließen. So dürfen sich bei den Trainingseinheiten auch 15- oder 16-Jährige beweisen, die nach und nach integriert werden sollen. „Alles andere hat auch keinen Sinn“, so Schuch.

„Wollen die Zuseher wieder zurückholen“

Dabei würde man gar einen Abstieg in Kauf nehmen, wenn die Entwicklung positiv verläuft. Das ist aber Zukunftsmusik. Schuch abschließend: „Wir haben gute Legionäre, die unsere jungen Kräfte führen sollen. Damit wollen wir auch die Zuseher wieder zurückholen.“