Erstellt am 27. Mai 2015, 08:00

Rotenturm hat die Wende geschafft. Nach einigen Schlappen in den letzten Runden ist Rotenturm mit einem Interims-Trainderduo wieder vorne dabei.

Der Jubel war groß. Tamas Bieder freute sich über sein 1:0, das für Kemetens Goalie Patrick Weber unhaltbar war. Foto: D. Fenz  |  NOEN, D. Fenz

ROTENTURM - KEMETEN 3:0. Der Vorstand des ASKÖ Rotenturm trennte sich vergangenen Dienstag von Trainer Harald Rehberger.



Schon beim 7:1 gegen Stegersbach (siehe dieswöchige BVZ, Seiten 68/69) übernahmen Sektionsleiter Erhard Tadinger und sein Stellvertreter Christoph Tomisser interimistisch die Agenden des Cheftrainers.

„Es war eine Entscheidung des Vorstandes, in dieser Konstellation die Saison zu beenden. Danach werden wir einen neuen Trainer präsentieren. Ich persönlich kann Rehberger nichts vorwerfen, doch wenn man vier Spiele verliert, muss man handeln.“

Tadinger: „Wir freuen uns darauf, zu siegen“

Von außen scheint es, als ob ein Trainereffekt einsetzte, denn schon gegen die Zweitauswahl aus Stegersbach trat man ganz anders als zuletzt auf. Auch gegen Kemeten, trotz schwachem Start, agierte man in gewohnter Manier. Dabei war aber ein Traumtor von Tamas Bieder nötig, um die Gegenwehr der Gäste entscheidend zu stören.

In der zweiten Hälfte spielte man den Sieg dann ganz trocken nach Hause. Tadinger: „Wir haben die Wende geschafft und sind gut in der Spur.“ Kemetens Coach Bernhard Müller haderte unterdessen: „Wieder keine Punkte für meine Elf.“

Für die Rotenturmer geht es jetzt ins Derby gegen Jabing. Mit dem Nachbarn hat man noch eine Rechnung offen, wie Tadinger weiß: „Im Herbst haben wir verloren – jetzt freuen wir uns schon darauf, gegen sie zu siegen.“


ASKÖ KORKISCH ROTENTURM - SC KEMETEN 3:0 (1:0)

Torfolge: 1:0 (41.) Tamas Bieder, 2:0 (71.) Farkas, 3:0 (85.) Tamas Bieder. U23: abgesagt.

SR: Cvrljak (R: sehr gut/K: durchschnitt).- Rotenturm, 150.

Rotenturm: Szakaly; Hanner, Gabor Bieder, Tomisser (78. Saurer), Kristaloczy; Baumann (41. Gabriel), Farkas, Nemeth, Allerbauer; Tamas Bieder, Disztl (72. Horvath).

Kemeten: Weber; Martin Pieler; Szarka, Halwachs, Seper; Paul (72. Patrick Pieler), Zganec, Stocker, Mühl; Graf (50. Herold), Koller.