Rotenturm

Erstellt am 19. Oktober 2016, 02:30

von Julian Horvath

Rotenturm: „Jetzt zeigt sich, wie gut wir sind“. Beim ASK Rotenturm blickte man mit immenser Vorfreude auf das Treffen mit dem Tabellenführer aus Mühlgraben.

Großes Spitzenspiel. Der ASK Rotenturm mit Ziga Erzen (Foto) lädt am kommenden Sonntag zum großen Schlagerspiel der 1. Klasse Süd.  |  Daniel Fenz

Es ist angerichtet: Am kommenden Sonntagnachmittag empfängt der Tabellenzweite aus Rotenturm den Spitzenreiter aus Mühlgraben.

Dieser Kick wird wohl wegweisend für den weiteren Verlauf der Herbstmeisterschaft, wobei die Gäste bei einem vollen Erfolg den Sekt fast schon einkühlen könnte.

„Uns erwartet das beste Team der Liga“

Großes Spitzenspiel. Rotenturm empfängt im 1. Klasse-Schlager den Tabellenführer aus Mühlgraben (im Bild Mitja Zerdin), der derzeit das Maß aller Dinge in der Liga darstellt. Foto: Daniel Fenz  |  Daniel Fenz

„Es trifft die stärkste Offensive auf die beste Defensive“, wusste Mühlgrabens Cheftrainer Josef Unger, dessen Mannen weiter mit einer unglaublichen Defensiv-Statistik daherkommen, denn Jure Gönc und Kollegen kassierten erst elf Gegentreffer.

Im Gegenzug dazu stellen die Hausherren den gefährlichsten Sturm und Anze Jelar und Co. markierten schon 39 erzielte Treffer, wobei die Abwehrarbeit doch ein wenig darunter leidet.

„Jetzt werden wir sehen, wie gut und weit wir im Moment wirklich sind“, sagte Rotenturms Sektionsleiter Erhard Tadinger und fügte weiter an: „Uns erwartet am Sonntag die wohl derzeit stärkste Mannschaft der Liga und vor allem ihre Defensive ist außerordentlich gut. Dennoch würden gerne etwas Zählbares bei uns zu Hause lassen.“