Erstellt am 24. Juni 2015, 09:30

von Markus Gyaky

Hupfer übernimmt in Markt Neuhodis. Große Überraschung beim ASKÖ Markt Neuhodis: Benjamin Hupfer, Rechtsaußen beim SV Eberau, wird Chefcoach.

Coup in Hodis. Benjamin Hupfer (l.), der zuletzt in Eberau kickte, wird neuer Coach in Markt Neuhodis. Wie er seine Rolle selbst sieht, lesen Sie auf Seite 80 der dieswöchigen BVZ-Printausgabe. Foto: Bauer  |  NOEN, Patrick Bauer
Damit war nicht unbedingt zu rechnen: Benjamin Hupfer, jahrelanger Torjäger beim ASK Kohfidisch und bis zuletzt in Eberau tätig, wird in der kommenden Saison Cheftrainer beim ASKÖ Markt Neuhodis, wo nach dem Abgang von Ronald Gabler die Saison mit einem interimistischen „Dreigespann“ auf der Betreuerbank beendet wurde.

Dabei zwang den Rechtsfuß eine langwierige Knorpelverletzung zu diesem Schritt (siehe auch Interview auf Seite 80 der dieswöchigen BVZ-Printausgabe), die ein Kicken derzeit unmöglich macht.

Stolz war man unterdessen in Neuhodis, wo Pressesprecher Michael Ringbauer erklärte: „Benji will jetzt ein Jahr Pause machen und dabei seine kürzlich begonnene Trainerausbildung bei uns perfektionieren.“

Die Zielvorgabe beim Traditionsklub ist klar: Vorne mitspielen und eine Spielzeit konstant überstehen. Das fehlte zuletzt. Ringbauer: „Wir waren zu unbeständig, auch wenn gute Phasen dabei waren.“ Auch Neuzugänge wird der „Jung-Chef“ begrüßen dürfen. An drei, vier Kickern sei man dran.