Erstellt am 24. September 2014, 09:27

von Markus Gyaky

Leader drehte Partie. Was für ein Spiel in Hannersdorf! Vier Rote Karte und dennoch gaben sich die Zuberbacher an diesem Tag nie auf.

Hannersdorfer-Jubel. In dieser Szene freuten sich die Kicker des Tabellenführers über einen ihrer Treffer beim 4:2-Heimsieg.  |  NOEN, Gyaky

HANNERSDORF - ZUBERBACH 4:2. Der Tabellenführer fiel gegen Zuberbach nicht, obwohl die Sensation lange Zeit in der Luft lag. Die Gäste gingen überraschend durch Attila Varga in Führung. Es folgte ein Lattenschuss der Zuberbacher, die sich nicht versteckten. „Das war der Weckruf für uns“, so Hannersdorfs Sektionsleiter Bernd Balogh.

Die Hausherren übernahmen das Ruder und erzeugten Dauerdruck. Es dauerte aber bis zur 35. Minute, ehe Kevin Hasler zum Ausgleich traf. Nur kurze Zeit später nickte Lazi Varga einen Kopfball zum 2:1 ein. Davor sah Farkas schon Gelb-Rot. Nach der Pause kam es aber noch dicker für die Gäste: Koch sah nach einem üblen Foul Rot.

Mit zwei Mann weniger hatten die Hannersdorfer dann leichtes Spiel. Hasler und Brenner besorgten das zwischenzeitliche 4:1. Das Ergebnis war aber fast nur Nebensache, den fast minütlich flog ein Zuberbacher vom Platz. Der Höhepunkt: In Minute 69 mussten gleich zwei Spieler vorzeitig runter. Mit sieben Kickern musste man zu Ende spielen und kam sogar noch zum 2:4. Eigentlich ein Wahnsinn.