Erstellt am 15. April 2015, 10:36

von NÖN Redaktion

Treffen der Trainerfreunde. Am kommenden Sonntag reist das "Team der Stunde" zu den starken Unterwartern.

Den Blick Richtung Zuberbach. Unterwarts Cheftrainer Alfred Verdi (l.) freute sich schon am letzten Sonntag auf das Spiel gegen Zuberbach, denn mit deren Coach Helmut Thaller verbindet Verdi eine langjährige Freundschaft. Wer behält die Oberhand in diesem Duell?  |  NOEN, Gyaky

UNTERWART - ZUBERBACH; SONNTAG, 16 UHR. UFC Unterwart gegen SV Zuberbach oder auch Alfred Verdi gegen Helmut Thaller. Die beiden Trainer, die ein freundschaftliches Verhältnis aufgrund ihrer Vergangenheit in der Steiermark verbindet, begegnen sich auf Augenhöhe. S

chon jetzt ist die Vorfreude bei den Beteiligten groß. So meinte Verdi schmunzelnd zur BVZ: „Helmut kann seinen guten Lauf am Wochenende als beendet ansehen.“ Der Konter von Thaller ließ nicht lange auf sich warten. Die Kampfansage Thaller’s lautet: „Ich freue mich auf das Duell und Alfred hat eine starke Truppe, aber wir wollen unseren Erfolgslauf prolongieren, und wenn wir wie gegen Bernstein agieren, mache ich mir da auch gar keine Sorgen.“