Erstellt am 17. September 2014, 09:55

von Carina Ganster

Vereine hadern mit den Spielpausen. Für fünf Vereine verlängert sich die Meisterschaft um zwei Wochen. Der Grund: witterungsbedingte Absagen.

 |  NOEN, Bilderbox
Das Wetter meint es nicht gut mit den Kickern aus dem Landessüden. Fünf Vereine (Neuberg 1b, Gerersdorf, Neuhaus am Klausenbach, Kirchfidisch, Strem) aus der 2. Klasse B Süd haben aufgrund von witterungsbedingten Absagen bereits zwei Nachtragsspiele zu bestreiten. Für alle anderen Vereine war die Absage am Wochenende die erste.

Burgauberg: „Die kurze Pause verschafft uns Zeit“

Die einen, wie beispielsweise Burgauberg, freuen sich, andere sehen die Pause eher nachteilig. „Wir sind froh über die Absage, weil wir derzeit neun Spieler verletzungsbedingt vorgeben müssen. Die kurze Pause verschafft uns Zeit“, meint Burgaubergs Sektionsleiter Gerald Heuberger.

In Kirchfidisch ärgert man sich über die Absage. „Wir haben am Sonntag anstatt des Spieles ein Zusatztraining eingeschoben, damit die Mannschaft nicht zu lange pausieren muss“, erklärt Sektionsleiter Christian Schaffer.

Neuhaus-SL Knapp: „Meisterschaft verlängert sich ja“

Ebenso wenig erfreut zeigt sich Neuhaus am Klausenbach Sektionsleiter Stephan Knapp. „Die Absage am Wochenende kann ich ja verstehen, aber für die Mannschaften wird es mit jeder Absage problematischer, weil sich die Meisterschaft verlängert“, so Knapp.

Auch der UFC Strem musste jetzt zwei Wochen hintereinander pausieren. „Für uns zählen nur drei Punkte im nächsten Spiel, das hoffentlich nächste Woche stattfindet“, schmunzelt Strems Pressesprecher Gerhard Deutsch. Ob er recht behält, weiß aber nur der „Wettergott“ …