Erstellt am 23. Januar 2013, 00:00

Ab nach Eisenstadt. Neuer Klub / Yvonne Zapfel beendete die Zusammenarbeit mit dem Athletikteam Pinkafeld und startet für das Laufteam Burgenland.

Von Daniel Fenz

LEICHTATHLETIK / Die Riedlingsdorferin Yvonne Zapfel geht ab sofort bei den Wettbewerben für das Laufteam Burgenland in Eisenstadt an den Start. „Sie hat mich bereits im Herbst drauf angesprochen und wollte zu uns wechseln“, erzählt Rolf Meixner, Trainer des Laufteams Burgenland.

Betreut wird sie von ihrem Trainer Christian Röhrling (Bundestrainer U23-Nachwuchs) und von Victoria Schreibeis aus der Südstadt.

Werner Ulreich, Obmann des Athletik Team Südburgenland aus Pinkafeld, wollte zum Wechsel keinen Kommentar abgeben. Zapfel trainiert nicht nur in Eisenstadt, sie verlegte auch ihren Lebensmittelpunkt in die Landeshauptstadt. „Ich bin aufgrund meines Studiums – Mathematik und Sport auf der Pä-dagogischen Hochschule – nach Eisenstadt gezogen. Es ist schon länger festgestanden, der Kontakt mit Rolf Meixner besteht seit längerer Zeit.“

Ein weiterer Vorteil für die junge Südburgenländerin ist das Training im Team. Bis jetzt musste sie dieses alleine absolvieren. „Die neue Umgebung und auch die Kombination mit dem Studium passen gut zusammen. Ich möchte mich verbessern und mich für die U23-Europameisterschaft in Pampere (Anmerkung: Finnland) im Juli qualifizieren.“

Zapfels Ziel: Limit für Olympia 2016 schaffen 

Das vorrangige Ziel von Yvonne Zapfel bleibt das Limit auf internationaler Ebene. Längerfristig möchte sie das Olympia-Limit schaffen. „Da muss ich mich in den nächsten Jahren aber steigern und weiterhin so gut laufen.“

Die Erfolge 2012

1. U23-Staatsmeisterschaft 100 Meter Hürdensprint; 3. U23-Staatsmeisterschaft 100 Meter Sprint , 5. Staatsmeisterschaft 100 Meter; 6. Staatsmeisterschaft 100 Meter Hürden; 2. Int. Meeting Wolfsberg 100 Meter Hürden; 3. Akademische Meisterschaft 100 Meter; 5. Int. Meeting Schwechat 100 Meter Hürden; 1. 50 Meter und 50 Meter Hürden Meeting Schielleiten.