Erstellt am 09. Mai 2013, 21:38

Auf nach Klosterneuburg. Basketball | Die Redwell Gunners Oberwart besiegen den regierenden Meister Klosterneuburg im vierten Halbfinale mit 60:54. Über den Aufstieg entscheidet jetzt das Spiel am Sonntag.

 |  NOEN

Vor einer tollen Kulisse mit 1.900 Fans wahren die Redwell Gunners Oberwart die Chance auf den Finaleinzug. Ab dem zweiten Viertel lassen die Blau-Weißen nichts mehr anbrennen und weisen den regierenden Meister Klosterneuburg in die Schranken.

Zu Beginn ist das kampfbetonte Spiel geprägt von Emotionen auf beiden Seiten. Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel setzen sich die Gunners im zweiten Abschnitt etwas ab, Klosterneuburg hadert mit den Entscheidungen der Schiedsrichter, weil in dieser Phase einige Offensivfouls gegen sie gepfiffen werden.

Nach Seitenwechsel spielen beide Teams auf Augenhöhe und sind sichtlich nervös. Einzig Seamus Boxley behält die Nerven und die Gunners im Spiel. Am Ende ist er mit 19 Punkten auch der Highscorer dieser Begegnung. Mit einer Führung von fünf Punkten gehen die Gunners in den Schlussabschnitt. Dort bringen die Angriffe der Klosterneuburger nur mehr wenig ein, die Gunners behalten an der Freiwurflinie die Nerven und bringen die Führung über die Distanz. Für Gunners Manager Andreas Leitner war das Spiel der Beweis dafür, dass "wir kämpfen können. Ein verdienter Sieg mit einer tollen Leistung und gepusht von unglaublichen Fans". Für Dukes-Trainer Werner Sallomon hingegen fällt das Fazit der Partie eher kritisch aus: "Gegen acht Leute zu siegen ist schwierig."

Das fünfte und entscheidende Spiel um den Finaleinzug findet nun am Sonntag statt. Voraussichtlich wird es live auf SkySport Austria übertragen, damit wäre die Beginnzeit 19.30 Uhr.