Erstellt am 05. August 2015, 06:46

Auftakt für neue Trainer. Die neuen Coaches der Liga hatten zum Start unterschiedliche Debüts zu verdauen.

Super Start. Alfred »Bobby« Schermann und sein SV Kroisegg siegten zum Auftakt gegen Hochart trotz 0:3-Rückstand noch mit 6:3. Ein toller Einstand für den Fußballfachmann aus Oberwart. Foto: Bauer  |  NOEN, Patrick Bauer

Über die Sommerpause war viel los bei unseren Vereinen. Starke Kicker kamen ins Land und auch einige neue Trainer engagierten die Klubs. Ein erstes Fazit gibt es nach Runde eins.

So erlebte Kroiseggs Alfred „Bobby“ Schermann beim 6:3 über Hochart ein Wechselbad der Gefühle. Erst lag seine Elf schier aussichtslos mit 0:3 hinten, um doch noch die Wende zu schaffen. Ein perfekter Start für den Coach, der schon gegen Ende der Rückrunde in Kroisegg arbeitete.

Nicht so gut erging es Gegenüber Christoph Wukits, der die schon sicher geglaubten drei Punkte doch noch abgeben musste. Für seine Kicker steht nun sicher einiges an Defensivarbeit an.

Kein wirklich schönes Debüt verlebte Neuhodis junger Coach Benjamin Hupfer, der in Redlschlag mit 4:8 verlor. Aber auch aus solchen Negativerlebnissen muss nun das Positive gezogen werden. Und schon am Wochenende gibt es die Chance zur Revanche.