Erstellt am 11. Juli 2012, 00:00

Badersdorf formiert seine Mannschaft neu. 2. KLASSE A SÜD / Trainer Michael Horvath machte Platz für seinen Nachfolger. Sandor Jager coacht nun Badersdorf.

Badersdorf (r., Dieter Schwarz) wird in der kommenden Saison in der 2. Klasse A Süd in neuer Formation auftreten.GYAKY  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MARKUS GYAKY

Die Spatzen pfiffen es schon von den Dächern. Sandor Jager Senior betreute die Badersdorfer Elf schon interimistisch in den letzten drei Spielen der Frühjahrssaison. Aber nun ist es offiziell. Jager beerbt Spiertrainer Michael Horvath. Dieser steht dem Verein auch nicht mehr als Spieler zur Verfügung. Jager – Vater von Sandor Jager Junior, der im Winter zum Verein leihweise stieß – wurde fix von Markt Neuhodis verpflichtet.

Jager Senior ist Insidern ein alter Bekannter. Er wurde vor Jahren mit Rechnitz Meister in der 1. Klasse A Süd. Doch dem nicht genug: Neben Jager wurde Gabor Bago von Rohrbach an der Lafnitz (Steiermark) geholt. Der 26-Jährige soll in der Defensive zum Einsatz kommen. Badersdorf testet diese Woche noch drei junge ungarische Spieler. Abgänge gibt es ebenfalls. Daniel Mayer wechselt in die 2. Liga nach Großpetersdorf und David Toth wechselt nach Welgersdorf.

Ungarn wechseln zu ihrem  Kollegen nach Neuhodis

Die beiden Ungarn Gergö Gombas und Balasz Viszked wechseln nach Markt Neuhodis – dort ist seit Jänner ihr ehemaliger Spielerkollege Hendrik Farkas seit Jänner Trainer. Ebenso dürfte Daniel Magaditsch den Verein verlassen. Dies steht aber noch nicht fest. Pressesprecher Ernst Laczko meinte dazu: „Wir befinden uns nach dem Abstieg von der 1. Klasse A Süd im Umbruch. Der Neuaufbau ist, wie man sieht, voll im Gange.“

Das Transfer-Karussell ist aber noch nicht abgeschlossen. „Es könnten sich noch Abgänge sowie Zugänge ergeben. Priorität hat derzeit das Fest zum 25-jährigen Jubiläum, auf das ich mich besonders freue“, sagte Ernst Laczko.