Erstellt am 02. Dezember 2015, 03:28

von Markus Gyaky

Bernsteiner holen neue Nummer eins. Bernsteins Sektionsleiter Karl Spiesz machte ernst und zog mit Erwin Winhofer einen neuen Tormann an Land. Eigentlich gingen die Einschätzungen kaum auseinander.

Rückhalt? Das muss Erwin Winhofer erst noch bestätigen, aber die Vorschusslorbeeren für Bernsteins neuen Schlussmann sind schon mal richtig stark. So war er über lange Jahre die Nummer eins in Lockenhaus. Foto: D. Heger  |  NOEN, D. Heger

Eigentlich gingen die Einschätzungen kaum auseinander. Mit Gabor Szalay haben die Bernsteiner einen der Top-Keeper der Liga. Das reichte Sektionsleiter Karl Spiesz aber nicht. „Er hat zuletzt nachgelassen“, sagte er etwa Mitte der Hinrunde. Nun ließ der Verantwortliche seinen Worten Taten folgen und holte mit Erwin Winhofer eine potenzielle neue Nummer eins.

Der Keeper stieg zuletzt mit dem SC Lockenhaus in die 2. Liga Mitte auf, wo seine Teamkollegen für Furore sorgten und zuletzt gar den Herbstmeistertitel errangen. Da war Winhofer zwar nur Zuseher – Einser-Goalie ist Marco Cividino – aber dennoch eine Verstärkung für den Klub aus der 2. Klasse Süd A. „Erwin macht bisher einen sehr guten Eindruck. Charakterlich scheint er total in Ordnung zu sein und dass er ein Klassemann ist, sieht man an seinen Erfolgen.“ Dazu zählen 203 Meisterschaftsspiele für Lockenhaus und einige Cupauftritte.

Aber wie verfährt man nun mit Szalay? Dieser wollte zuletzt wechseln, will sich aber nun scheinbar doch neu beweisen. Spiesz: „Ich habe ihm klar gesagt, dass er sich mit Winhofer messen muss. Der Bessere soll natürlich spielen, aber zwei Keeper, die gut verdienen, werden wir uns nicht leisten. Einer wird dann wohl leer ausgehen.“