Erstellt am 01. August 2012, 00:00

Bronze in Deutschland. GRASSKI / Andreas Guttmann kehrte mit einer Medaille von der Junioren-Grasski-Weltmeisterschaft in Burbach zurück.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON DANIEL FENZ

Der Oberwarter Andreas Guttmann nahm von Mittwoch bis Sonntag bei der Junioren-Weltmeisterschaft im Grasski in Burbach (Deutschland) teil.

Neben dem dritten Platz im Riesentorlauf sicherte sich Guttmann auch noch Rang vier im Super-G und Platz sieben im Slalom. Er war unter 30 Teilnehmern bei den Herren an den Start gegangen. „Das Ziel war eine Medaille. Das habe ich geschafft“, freute sich der Oberwarter. Im Super-G schrammte Guttmann zudem nur um zwei Zehntel an der Medaille vorbei, im Slalom bot er im zweiten Lauf die drittbeste Laufzeit.

Lisa Wusits sicherte sich  in Triest den dritten Platz

Jetzt freut sich Guttmann auf die noch ausstehenden Rennen im heurigen Jahr. Von 11. bis 12. August steht in San Sicario (Italien) das nächste FIS-Rennen auf dem Programm, ehe von 23. bis 25. August das nächste Rennen im Iran über die Bühne geht. Den Abschluss für ihn findet das Heim-Rennen von 1. bis 2. September in Rettenbach. „Dort möchte ich noch einmal eine gute Leistung erbringen“, legt Guttmann die Marschroute fest.

Eine hervorragende Leistung erzielte auch Lisa Wusits aus Rechnitz. Die 15-Jährige sicherte sich beim ersten Start im Grasski-Weltcup in Triest (Italien) Platz drei. Bei der österreichischen Meisterschaft gewann Wusits – sie startet für den Skiklub Bad Tatzmannsdorf – im Riesentorlauf der Juniorinnen ebenfalls Bronze.